Image560
Nach einem spannenden Rennen überquerte der Titelverteidiger Jean-Éric Vergne im DS E-TENSE FE19 die Ziellinie als Zweiter. Beinahe hätte DS TECHEETAH beim neuen Stadtkurs von Ad Diriyya, einem Vorort von Riad in Saudi-Arabien, mithilfe von Teamkollege André Lotterer zwei Podiumsplätze erobert.
Die Piloten von DS TECHEETAH waren im ersten Rennen der FIA Formel E-Saison vom fünften und siebten Platz aus gestartet. Jean-Éric Vergne und André Lotterer machten sich die Leistungsfähigkeit ihres DS E-TENSE FE19 zunutze und kämpften sich bis zu den Spitzenpositionen vor. Nach einer Durchfahrtsstrafe wegen eines technischen Verstoßes griffen die beiden Fahrer in den letzten Runden wieder an. Jean-Éric Vergne überquerte die Ziellinie als Zweiter. André Lotterer belegte den fünften Platz und erzielte einen Punkt für die beste Rundenzeit.

Jean-Éric Vergne: „Ich möchte dem Team für seinen heutigen Einsatz und für die Vorbereitung danken. Das erste Rennen zeigt, was in DS TECHEETAH steckt. Die Strecke war fantastisch. Ich freue mich, dass die FIA und die Formel E unsere Anregungen zum ‚Attack-Mode‘ berücksichtigt haben. Die Rennen gewinnen dadurch an Spannung. Wir haben für Unterhaltung gesorgt. Jetzt wollen wir weitere Podiumsplätze erobern und unseren ersten Sieg der Saison einfahren. Ich weiß, dass die kommenden Rennen genauso spektakulär sein werden. Wir haben unser Bestes gegeben, werden aus dem Rennen lernen und noch besser werden.“

André Lotterer: „Wir haben einige Probleme gehabt, aber dennoch gezeigt, was wir können. Damit sollten wir zufrieden sein. Wir haben das volle Potenzial unseres Rennwagens ausgeschöpft. Natürlich sind wir frustriert, weil wir einen greifbaren Sieg – vielleicht sogar einen Doppelsieg oder zumindest zwei Podiumsplätze – verpasst haben. Dennoch konnten wir wichtige Punkte erzielen. Ich denke schon an das nächste Rennen. Wir wollen in Marrakesch Stärke zeigen.“

Mark Preston, Teamchef DS TECHEETAH: „Der erste ePrix der Saison ist ein toller Erfolg für das Team. Die FIA Formel E-Meisterschaft hat große Fortschritte gemacht. Wir bewegen uns in einem viel stärker umkämpften Feld als bisher. Jean-Éric und André waren sehr wettbewerbsfähig. Wir freuen uns, dass die Arbeit der vergangenen Monate bereits erste Früchte trägt. Natürlich gratulieren wir dem BMW-Rennstall zu seinem ersten Sieg. Willkommen in der Formel E.“

Xavier Mestelan Pinon, Direktor DS Performance: „Bravo an Jean-Éric und André für ein herausragendes erstes Rennen. Wir freuen uns über den ersten Podiumsplatz für das Team
DS TECHEETAH. Nach mehreren Monaten Entwicklungsarbeit und Vorbereitung hat die neue Partnerschaft am Wochenende eine beeindruckende Leistung gezeigt.“

Das nächste Rennen der FIA Formel E-Meisterschaft in der Saison 2018/2019 findet am 12. Januar 2019 in Marrakesch, Marokko, statt.

Quelle: dsautomobiles.com